public relations agentur
Saupe Public Relations: Glossar

B | Bild-PR

Pressearbeit lebt nicht nur von guten Texten, sondern nutzt auch die Bildsprache. Daher hat das PR-Bild eine wichtige Bedeutung und sollte sorgsam ausgewählt werden. Originalität, Lebendigkeit und eine informelle Aussage sollte jedes Pressebild in sich vereinen. Dass Bild-PR darüber hinaus eine hohe Qualität haben sollte, versteht sich von selbst. Unterschieden wird zwischen Bildern für den Print-Bereich, die eine Auflösung von mindestens 300 dpi haben sollten und jenen, die im Web verwendet werden. Hier reicht eine Auflösung von 72 dpi. Zur Bild-PR gehören Produktfotos, Portraits und Bilder aus dem unternehmerischen Geschehen. Diese verschickt man am besten immer mit einer Bildunterschrift, die dem Bild eindeutig zugeordnet wurde. Diese sollte den Produktnamen sowie eine kurze Beschreibung dessen beinhalten, welche Eigenschaften oder welchen Nutzen das Produkt hat. Sind Menschen abgebildet, muss diesen in einer festzulegenden Reihenfolge (z. B. von rechts nach links) Vor- und Zunahme und die Position zugeordnet werden. Bild-PR erfordert Sorgfalt und die unbedingte Klärung der Veröffentlichungsrechte. Nur wer diese vorab gesichert hat, kann sicher sein, keine böse Überraschung bei seiner Pressearbeit zu erleben, die im Zweifelsfall auch juristische Folgen haben kann. Sie möchten mehr erfahren zu dem perfekten Bild-PR, der Aussagekraft eines Pressebilds im Rahmen Ihrer Pressearbeit? Wir beraten Sie gern, rufen Sie uns einfach an.